Eye Tracking: Feng-GUI analysiert die Blicke Eurer Besucher

// 17112008 / Allgemein / 2 Kommentare

Eye Tracking ist eine Technik um statistisch nachzuvollziehen wohin die Besucher auf einer Website schauen und wo die Blicke hinwandern. (Prominentes Beispiel ist die Studie, wo der Blick auf Google Suchergebnisseiten aus den Jahren 2002 und 2007 mittels Eyetracking verglichen wurden).

Der kostenlose Online Dienst Feng-GUI generiert automatisiert Eye Tracking Maps basierend auf mehreren Algorithmen, die simulieren, wohin der Betrachter schauen würde - im Gegensatz zu Studien, die mit "echten" Probanden durchgeführt werden und die auf deren Augen- und Mausbewegung basieren.

Auf der FAQ Seite finden sich viele interessante Details zum Thema Eye Tracking im Allgemeinen und natürlich Feng-GUI im Speziellen. Hier wird auch verglichen, wie das automatisierte Eye Tracking im Vergleich zum konventionellen Eye Tracking mit Augen- und Mausbewegung abschneidet: Beim Vergleich der Maps, die durch die verschiedenen Techniken erstellt wurden, fällt auf, dass die Trefferquote von Feng-GUI bei Landschaftsbildern oder Werbeanzeigen wesentlich höher ist als bei Webseiten. Die Maps, die für die Webseiten erstellt werden, sind meist auf wenige Punkte konzentriert wohingegen die Augen- und Mausbewegung zeigt, dass durchaus größere Teile der Webseite fokussiert werden. Was mich persönlich beruhigt, siehe meine Heatmap:


Read other interesting articles:

Be Sociable, Share!

2 Kommentare zu "Eye Tracking: Feng-GUI analysiert die Blicke Eurer Besucher"

  1. Bookmarks vom 30-11-2008 — ErkenntnisWerk Bookmarks vom 30-11-2008 — ErkenntnisWerk November 30th, 2008 at 22:30

    […] Eye Tracking: Feng-GUI analysiert die Blicke Eurer Besucher Eye Tracking ist eine Technik um statistisch nachzuvollziehen wohin die Besucher auf einer Website schauen und wo die Blicke hinwandern. Der kostenlose Online Dienst Feng-GUI generiert automatisiert Eye Tracking Maps basierend auf mehreren Algorithmen, die simulieren, wohin der Betrachter schauen würde (Tags: online service tracking eye free webdesign) […]

  2. Xian Xian März 28th, 2010 at 23:26

    Von der Theorie und Technik her finde ich das Eye Tracking schon sehr interessant.
    Ich gebe aber nicht allzu viel auf die Ergebnisse. Wie man bei deinem Screenshot sieht: Kein Mensch guckt 20x zwischen zwei einzelnen Punkten auf der Webseite hin und her. Da hat der Algorithmus ne Macke.
    Das System ist sicherlich noch verbesserungswürdig.

    Liebe Grüße,
    Christian


Kommentieren




  • www.goneo.de