April 2008

Domainfactory Webhosting „MyHome Dynamic“ unter der Lupe

// 21042008 / Webhosting / 4 Kommentare

Domainfactory Webhosting „MyHome Dynamic“ unter der Lupe

Ich schaue mich gerade bei verschiedenen Webhosting-Tarifen um und habe ein scheinbar sehr lukratives Angebot des Webhosters domainfactory gefunden ("MyHome Dynamic"):

  • 2,95 Eur / Monat inkl. MwSt
  • 3 x Domain (!)
  • PHP4/5, 1 x MySQL-Datenbank
  • tägliches Backup,...
  • 500 MB Webspace, Traffic-Flat

Hört sich doch gar nicht schlecht an, doch aus Erfahrung weiß ich, dass es zu schön wäre um wahr zu sein...

{ weiterlesen: "" }

Read other interesting articles:

Flatrate für alle?

// 20042008 / Allgemein / Noch keine Kommentare

Flatrate für alle?

Flatrates werden vor allem gerne im Bereich der Telefonie oder im Datenverkehr (sog. "Traffic") angeboten und sind derzeit der Trend bei vielen Angeboten. Die Anbieter (sog. Provider) verpacken das Paket zum Fertigpreis als Flatrate anstatt die Kosten aufzulisten und für den Kunden transparent zu machen. Relativ hohe Grundkosten erlauben es unbegrenzte Leistung in Anspruch zu nehmen - so heißt es jedenfalls. Wirtschaftlich gesehen sind Flatrates für den Anbieter eine riskante Angelegenheit, psychologisch jedoch eine gute Taktik, denn rein theoretisch spart der Kunde jede Menge im Gegensatz zum Einzelpreis - denkt er jedenfalls.

{ weiterlesen: "" }

Read other interesting articles:

Webhoster gesucht!

// 20042008 / Webhosting / Noch keine Kommentare

Webhoster gesucht!

Das Unternehmen timbix Internetservice hat aus mehreren Gründen beschlossen, die Webhosting-Sparte timbixhosting einzustellen. Somit muss auch ich als Mit-Geschäftsführerin mich auf die Suche nach einem neuen Webhoster für younic machen.

Als Webworker(in) hat man jedoch höhere und spezifischere Ansprüche als der Otto-Normalverbraucher, der einmalig seine html-Seiten hochlädt und es für die nächsten fünf Jahre dabei bleiben lässt. SEO (Suchmaschinenoptimierung) mit mod_rewrite und htaccess, Webanwendungen ohne safe_mode, Kopieren von Dateien per ftp und Bearbeiten per Web-Interface, Bibliotheken für pdf-Generierung und Bildbearbeitung usw. sind alles Kleinigkeiten, die ein hochwertiges Webhosting-Paket vom Standardpaket unterscheiden.

{ weiterlesen: "" }

Read other interesting articles:

Frank sei dank, denn Frank geht ran

// 14042008 / Allgemein / ein Kommentar

Frank sei dank, denn Frank geht ran

Tipps gegen unerwünschte WerbeanrufeLästige Anrufe von Zeitschriftenverlagen, Telekommunikationsanbietern oder Lottovermittlern plagen die private Telefonleitung. Hinweise von Verbaucherzentralen und rechtliche Ratschläge sind in der Theorie schön und gut, aber was tun, wenn der Praxis-Fall eintritt?

[googmonify]9306897071:right:200:200[/googmonify]

  • Frank geht ran
  • Das Gegenskript
  • Darf ich Sie zurückrufen?
  • Kostenloser Telefonsex für Selbstbewusste
  • Mit Abmahnung drohen
  • Achtung bei Computer-Anrufen
  • Bundesnetzagentur informieren

{ weiterlesen: "" }

Read other interesting articles:

My Week 15 | 2008

// 13042008 / Allgemein / Noch keine Kommentare

My Week 15 | 2008

Since monday I'm proud owner of a new Dell Latitude D830 and got rid of my shoddy HP Pavilion - what a relief! With the additionaly provided keyboard and mouse MX3200 from Logitech I have to overcome some difficulties and wonder why sometimes features have to turn into bugs. By the way, windows is getting on my nerves (who wonders....).

{ weiterlesen: "" }

Read other interesting articles:

Logitech MX 3200 und 1by1 Player

// 13042008 / Allgemein / ein Kommentar

Logitech MX 3200 und 1by1 Player

Plugin- und Funktionsüberladen, langsam, ressourcen fressend und redselig: Nachdem ich schon unzählige mp3-Player ausprobiert habe, und immer wieder von der Funktionsvielfalt erschlagen wurde, wo ich doch nur Musik hören wollte, bin ich vom 1by1 Player von Martin Peschl sehr begeistert. Keine nervigen Autostart-Einträge, keine Tray-Icons, keine Spy- oder Adware. Weniger ist einfach mehr!
Wer seine Musik und Alben sowieso in Ordnern organisiert und von dort aus abspielt, wird froh sein dieses kleine Goldstück auf seinem Rechner zu haben. Zudem ist der handliche Player schnell und ressourcensparend.

Ich nutze den Player in Verbindung mit den Schnellzugriffstasten meiner Logitech Tastatur-Maus-Kombi MX3200, die diesen Player jedoch nicht standardmäßig unterstützt. Um auch beim 1by1-Player in die Vorzüge der Playertasten "Pause / Resume" sowie "nächster und vorheriger Titel" zu kommen, muss die Datei players.ini im Programmverzeichnis Logitech\SetPoint erweitert werden. Einfach in der Sektion [Players] folgenden Eintrag hinzufügen:

1by1=cmd,1by1.exe,1by1WndClass,xxx,xxx,511,511,510,512,513,0,1,1by1

Erfolgreich getestet mit Logitech MX3200TM, müsste aber auch mit Logitech MX 3000TM funktionieren.

Read other interesting articles:

CSS Striptease: Hilfe, wo ist das Design?

// 09042008 / Allgemein / Noch keine Kommentare

CSS Striptease: Hilfe, wo ist das Design?

younic nimmt an der jahrlich stattfindenden Aktion "CSS Naked Day" teil.

CSS Naked Day 2008Willkomen zum dritten Geburtstag des "CSS naked day"! Am 09. April findet der Naked Day '08 nun im dritten Jahr statt, nachdem bereits das erste Jahr sowie das zweite Jahr ein voller Erfolg waren. Herzlichen Glückwunsch zum Nackedei Tag :-)

Die Idee

Zum einen soll der auf gut deutsch übersetzte "CSS nackig Tag" auf all die Webdesigner(innen!) aufmerksam machen, die das Internet zu einem schöneren Ort machen: Webseiten, Blogs, Portale und Web 2.0 Anwendungen, die schön anzuschauen sind, gleichzeitig aber funktional und benutzerfreundlich sind. Dustin Diaz, der Initiatior des "CSS naked day", gibt hiermit allen Webworkern die Gelegenheit, auf die Vorzüge des CSS Webdesigns hinzuweisen. Indem wir Webdesigner das CSS Stylesheet für einen Tag deaktivieren, präsentieren wir unseren Besuchern nackte Tatsachen und machen sie darauf aufmerksam, dass schön gestylte Webseiten nicht selbstverständlich ist, sondern vielmehr ein gutes Stück Arbeit, das viel Know-How erfordert.

Neben der Betonung der eigenen Webdesign-Skills ("Der Bauer vermisst die Kuh erst, wenn der Stallplatz leer ist", schwedisches Sprichwort), fördern die tausende entblößten Webseiten oftmals vernachlässigte Webstandards: Hier trennt sich die Spreu vom Weizen, denn gute Webseiten brauchen kein Design um für jeden leserlich, d.h. benutzerfreundlich und barrierefrei zu sein!

CSS Naked '08: Es ist Zeit, der Öffentlichkeit Deinen <body> zu zeigen!

Read other interesting articles:

Die Malediven, ein Urlaubsmärchen

// 06042008 / Allgemein / Noch keine Kommentare

Die Malediven, ein Urlaubsmärchen

Luxusfeeling vom Feinsten: Puderzuckerweicher mit Kokosnusspalmen gesäumter Inselstrand auf "Laguna Beach Maldives", einer kleinen maledivischen Strandperle im Süd-Male-Atoll. Die große Lagune erstreckt sich kilometerweit nach Süden und bietet ein Strandparadies für Schnorchler und Sonnenliebhaber. Ein Traumurlaub für jeden, der Ruhe, Erholung und Entspannung sucht.

» Fotostrecke Laguna Beach, Malediven (März 2008)

[googmonify]0745583288:left:468:60[/googmonify]

dscf3001.jpg

Read other interesting articles:

Bye bye Do-buy!

// 06042008 / Allgemein / Noch keine Kommentare

Bye bye Do-buy!

Unser Flug auf die Malediven Ende Februar mit Air Emirates bedingt einen Zwischenstopp in Dubai, den wir uns zu Gute machen um uns von der milliardenschweren Stadt beeindrucken zu lassen. 24 Stunden, in denen wir nicht nur die Luxusstadt, sondern auch Dubai "Core" kennen lernen. [googmonify]9306897071:left:200:200[/googmonify]

"Dubai" - Synonym für das das Teuerste, das Höchste und das Schnellste, was die Welt zu bieten hat. Gigantismus pur. Und was es noch nicht gibt, das wird die Welt in Dubai bald bestaunen können - wo sonst. Dubai lockt die Investoren, Presse und Promis. "Do-buy", auf gut Deutsch "Kaufen Sie", wie die Stadt auch scherzhaft(?) genannt wird. Doch von Scherzen kann hier kaum die Rede sein; im Gegenteil, denn Nomen ist längst nicht mehr nur Omen: Das Wüstenjuwel bietet neben Inselgrundstücken und Immobilien für Investoren vor allem Gold und Silber in Hülle und Fülle sowie die neuesten Designerlabel und traditionelle Nobelmarken.

Wir wollen uns selbst von der milliardenschweren Baustelle überzeugen und machen uns schon früh morgens auf um Dubai kennen zu lernen. 24 Stunden später stellt sich uns jedoch die Frage, ob das Wüstenjuwel vielleicht nicht einfach nur ein geschliffenes Sandkorn ist.

{ weiterlesen: "" }

Read other interesting articles:



  • www.goneo.de